ÜBER DIE STIFTUNG “SOZOPOL”

 

Die Stiftung “Sozopol” ist vom Herrn Kiril Arnautski im Dezember 2002 zur Verwirklichung von Zielen im Interesse der Gesellschaft gegründet und hat folgende Ziele :

• Förderung der Teilnahme der Gesellschaft am Umweltschutz, zum Schutz des materiellen und nichtmateriellen Kulturerbes. Einführen von guten Praktiken und innovativen Methoden bei der Realisierung dieser Ziele ;

• Popularisieren der Nationalwerte – materielle und geistige, mit den Methoden der internationalen Zusammenarbeit, Unterstützung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit (CBC) zu Gunsten der Menschen und der Entwicklung ;

• Erreichen von Ausbildungs- und Erziehungseffekten unter den jungen Menschen, durch Systeme zur Information über die Umwelt und das Kulturerbe zu Gunsten der Menschen und der Natur ;

• Sozialisation der Natur- und kulturhistorischen Objekte zu ihrer Positionierung in führenden touristischen Destinationen ;

• Zusammenarbeit mit kompetenten internationalen Regierungs-und Nichtregierungsorganisationen, die Aktivitäten auf Bereich des Kulturerbes, des Naturschutzes und der Sicherung von barrierefreien Umgebung fuer Behinderte betreiben;

• Unterstützung der sozialen Integration und der persönlichen Entfaltung von Menschen mit Behinderungen.

Die Stiftung “Sozopol” ist die erste bulgarische Nichtregierungsorganisation, die am 03.Februar 2013 als Beratungspartner in der Union der Vereinigten Nationen für Ausbildung, Wissenschaft und Kultur ( UNESCO ) aufgenommen wurde. (http://en.unesco.org/)

Die Stiftung “Sozopol” war als eines der 10.Mitglieder vom Komitees mit Kontakt der UNESCO mit Nichtegierungsorganisationen aus der ganzen Welt, für zwei zweijährige Amtszeite, 2012-2014 und 2014-2016. Priorität für die Stiftung ist die Förderung den aktiven Zusammenarbeit und Koordinierung der Nichtregierungsorganisationen aus Osteuropa, in Partnerverhältnissen mit der UNESCO. (http://www.ngo-unesco.net/en/)

Die Stiftung “Sozopol” ist Mitglied der Liga der historischen und gut zugänglichen Städte im europäischen Zentrum für Stiftungen, Brüssel. Dank den schon erfuellten von der Stiftung Projekten ist die Stadt Sozopol eine der sechs Staedte in Europa, die in der Liga aufgenommen wurden. (http://www.lhac.eu/)

Die Aktivität der Stiftung Sozopol auf nachhaltigen Tourismus und leicht zugängliche Umgebung für Menschen mit Behinderungen sicherzustellen, ist stark von der Welttourismusorganisation gefördert /UNTWO/ (http://www2.unwto.org/). Welttourismusorganisation hat speziellе Informationen Ausgabe vorbereitet und verbreitet, in die separaten Raum für Stiftung Sozopol gegeben ist. Der Inhalt ist ganz im Einklang mit im voraus angenommenen Thema für Welttourismustag 2016 – “Tourismus für alle – die Förderung der allgemeinen Zugänglichkeit”.

In Würdigung der Aktivitäten zum Schutz des Natur- und Kulturerbes und der Präsentation des Architektur-historischen Komplex mit Museumsausstellung “Suedliche Festungsmauer und Turm” in der Stadt Sozopol, ist die Stiftung “Sozopol” die erste bulgarische Organisation, die die Prestige-Auszeichnung “Welttouristische Destination” vom Rat für Welttourismus und Reisen erhielt. (http://www.wttc.org/)

Am 23 Februar 2016 Stiftung Sozopol wurde darüber informiert, dass in das Register der Abteilung für wirtschaftliche und soziale Angelegenheiten der Vereinten Nationen mit Sitz in New York City angenommen war. (https://www.un.org/ecosoc/).

Die aktive Arbeit von Herrn Arnautski als Vorsitzender der Stiftung “Sozopol” das reiche kulturelle Erbe der Stadt Sozopol zu schützen, ist Boden im Jahr 2015 er den Titel “Ehrenbürger” der Stadt Sozopol erhalten.